Forschungsprojekte Prof. Dr. Andreas Müller

1. Geschichte des Kirchenkreises Minden zur Zeit des Nationalsozialismus

Die Geschichte des Kirchenkreises Minden in Westfalen ist bereits in einer ausführlichen Monographie aufgearbeitet worden. Diese wurde im November 2010 mit dem Geschichtspreis des Mindener Geschichtsvereins ausgezeichnet. Das Manuskript wird nun für eine Drucklegung vorbereitet.

Das Projekt macht deutlich, wie Menschen in einem Kirchenkreis lutherisch-national-konservativ-erweckter Prägung dem Nationalsozialismus begegneten. Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus stellte zugleich eine Auseinandersetzung mit Modernisierungsprozessen der Gesellschaft vor Ort dar.

Das Projekt ist weitgehend abgeschlossen. Eine Buchpublikation liegt vor. Einzelne weitere Beiträge zum Thema sind noch in Vorbereitung.

 

2. Diakonie, Caritas und Wohlfahrt im antiken und spätantiken Christentum

Seit der bahnbrechenden Arbeit von Gerhard Uhlhorn zur Christlichen Wohltätigkeit in der Alten Kirche fehlen monographische Abhandlungen zu diesem Thema in der kirchengeschichtlichen Forschung. In dem Forschungsprojekt geht es darum, die Entwicklung christlicher Caritas in Interaktion und Konkurrenz zur paganen Umwelt darzustellen. Sozialgeschichtliche, kulturgeschichtliche, aber auch ideengeschichtliche und institutionsgeschichtliche Linien und Punkte sollen dabei aufgezeigt werden. Geplant ist eine Monographie zu diesem Thema. Einzelne Teilarbeiten sind bereits als Aufsätze erschienen, siehe Literaturliste.

 

3. Wallfahrt und Pilgerwesen im spätantiken Christentum

Geplant ist u.a. ein Studienbuch zum Wallfahrts- und Pilgerwesen in der Spätantike. Im Mittelpunkt wird dabei eine Quelle stehen, nämlich der so genannten Anonymus von Placentia. Das Studienbuch ist als ein Grundlage für Seminarveranstaltungen zu dem Thema gedacht. Darüber hinaus wird ein Artikel für das Reallexikon für Antike und Christentum geplant. Das 2. Kieler Kirchengeschichtliche Kolloquium wird ebenfalls zu diesem Thema stattfinden.

4. Konfessionskunde "Orthodoxe Kirchen"

Eine neue, ausführliche Konfessionskunde ist in Bearbeitung. In ihr werden die "Orthodoxen Kirchen" nicht nur als geschichtliches Phänomen, sondern auch als eine Institution in der Postmoderne beschrieben.