Forschungsprojekte Swantje Rinker

Auferstehungsvorstellungen als Gegenstand exegetischer Forschung

 

Als 1994 das Buch Gerd Lüdemanns, „Die Auferstehung Jesu. Historie, Erfahrungen, Theologie“ erschien, rückte die Frage nach der historischen Wirklichkeit hinter den Auferstehungszeugnissen im Neuen Testament sowie nach dem Umgang mit Auferstehungsvorstellungen heute wieder in den Fokus der Forschung . Das Interesse des Dissertationsprojektes besteht darin, die neutestamentlichen Auferstehungszeugnisse nicht nur nach den Methoden der historisch-kritischen Exegese zu untersuchen und auszuwerten, sondern nach den menschlichen Erfahrungen hinter den literarischen Angaben zu fragen. Im Mittelpunkt der Arbeit soll das Damaskuserlebnis des Paulus stehen.