Homiletik

Die Predigt eröffnet und fördert eine Begegnung zwischen einem biblischen Text und Menschen von heute. Sie zeigt Wege auf, biblische Texte in ihrer Bedeutung für das Leben heute zu erschließen und von ihnen anregende Impulse zu erhalten.

Die Predigt soll den Hörenden nicht vorgeben, was sie zu denken, zu glauben oder zu tun haben, sondern ihnen die Möglichkeit eröffnen, ihre eigenen Erfahrungen mit und Entdeckungen in der Bibel zu machen.

Dafür sind lebendige und methodisch variantenreiche Formen der Predigt hilfreich, die wir in der Lehre fördern möchten. Die homiletischen Seminare regen zur Auseinandersetzung mit der Rolle als Prediger*innen an, vermitteln handwerkliche Grundlagen des Predigens und laden zur Erprobung lebendiger Verkündigung ein.

Das homiletische Proseminar vermittelt die für die Arbeit an der Predigt notwendigen theoretischen Grundlagen, gibt einen Einblick in das vielfältige Panorama homiletischer Konzeptionen und leitet zu der Arbeit an kleinen „Predigtfragmenten“ an. Im homiletischen Hauptseminar halten die Studierenden ihre Predigten in der Universitätskirche. Besonders wichtig ist uns dabei die Einübung eines kollegialen konstruktiven und wertschätzenden Feedbacks, das die Grundlage gemeinsamen Lernens bildet.

 

Lehre:

In jedem Wintersemester wird das homiletische Proseminar angeboten, in jedem Sommersemester das homiletische Hauptseminar, dazu gelegentlich Übungen zu homiletischen Spezialthemen. Das homiletische Lehrangebot wird verstärkt durch Bischof i.R. Dr. Gerhard Ulrich, der Themen wie „politische Predigt“ anbietet.

 

Publikationen:

  • Uta Pohl-Patalong: Gottesdienst erleben. Empirische Einsichten zum evangelischen Gottesdienst, Stuttgart 2011
  • Uta Pohl-Patalong/Frank Muchlinsky: Predigen im Plural. Homiletische Aspekte, Hamburg 2001
  • Uta Pohl-Patalong: „Gehe hin und tue desgleichen…“ Lebensberatung als Aufgabe der Predigt?, PrTh 2019
  • Uta Pohl-Patalong: Was kann ich wollen? Politische Predigt zwischen Intentionalität der Predigenden und Freiheit der Hörenden, in: Sonja Keller (Hg.): Parteiische Predigt. Politik, Gesellschaft und Öffentlichkeit als Horizonte der Predigt, Leipzig 2017, 125-136
  • Antonia Lüdtke/Uta Pohl-Patalong: »Eine Predigt ist keine Fastfood-Veranstaltung...«. Gottesdienst und Predigt erleben. Ergebnisse einer qualitativ-empirischen Studie, in: Alexander Deeg (Hg.): Erlebnis Predigt, Leipzig 2014, 98-122
  • Uta Pohl-Patalong; „…doch ja nicht Lesewort…, sondern eitel Lebewort…“ Homiletische Inspirationen Martin Luthers für heutiges Predigen, in: Alexander Deeg (Hg.): Aufbruch zur Reformation, Leipzig 2008, 49-64