Prof. Dr. phil. Hartmut Rosenau

Inhaber der Professur

Leibnizstraße 4, R.134
Telefon: +49 431 880-2395, -2383
Telefax: +49 431 880-5262
hrosenau@email.uni-kiel.de

Publikationen Prof. Dr. phil. Hartmut Rosenau

 

Publikationsliste  Rosenau, Hartmut Prof. Dr. phil., Stand: 4/2017

 

  1. Die Differenz im christologischen Denken Schellings, Frankfurt/M.. u.a. 1985 (Diss.).
  2. Die Erzählung von Abrahams Opfer (Gen 22) und ihre Deutung bei Kant, Kierkegaard und Schelling, in: NZSTh 27/1985, 251-261.
  3. Philosophie und Christologie, in: NZSTh 29/1987, 39-55.
  4. Rez. zu: Keller-Wentorf, Christel: Schleiermachers Denken. Die Bewußtseinslehre in Schleiermachers philosophischer Ethik als Schlüssel zu seinem Denken (Berlin 1984), in: ZKG 98/1987, 254-257.
  5. (zus. mit Peter Steinacker) Die Ethik im deutschen Idealismus und in der Romantik, in: Stephan H. Pfürtner (Hg.), Ethik in der europäischen Geschichte II, Stuttgart u.a. 1988, 72-89.
  6. Rez. zu: Ingrid Blanke: Sinn und Grenze christlicher Erziehung. Kierkegaard und die Problematik der christlichen Erziehung in unserer Zeit (Frankfurt/M. u.a. 1978), in: Kierkegaardiana XIV, Kopenhagen 1988.
  7. Rez. zu: Niels Thulstrup: Commentary on Kierkegaard’s Concluding Unscientific Postscript (Princeton 1984), in: Kierkegaardiana XIV, Kopenhagen 1988.
  8. Die christliche Autobiographie. Theologische Bemerkungen zu einem ungeklärten Begriff, in: Carsten Peter Thiede (Hg.), Christlicher Glaube und Literatur III, Thema: Autobiographie, Wuppertal 1989, 11-16.
  9. Theogonie. Schellings Beitrag zum Theodizeeproblem nach seiner „Freiheitsschrift“ von 1809, in: NZSTh 32/1990, 26-52.
  10. Der Mensch zwischen Wollen und Können. Theologische Reflexionen im Anschluß an Röm 7, 14-25, in: ThPh 65/1990, 1-30; gekürzte Fassung: Ich bin nicht, der ich bin (Jean Paul Sartre). Der Mensch als Sünder zwischen Wollen und Können (Röm 7,14-25), in: Braunschweiger Beiträge zur Religionspädagogik 135/2012, 58-61.
  11. Schellings metaphysikkritische Sprachphilosophie, in: ZphF 44/1990, 399-424.
  12. Das spontan Moralische. Ethische Forderungen des Knud E. Logstrup, in: EvKomm 23/1990, 498-499.
  13. Artikel im Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon (BBKL), hg. v. Friedrich Wilhelm Bautz, Hamm (Westf.) 1976-lfd.: Jesus Christus; Joas König v. Juda; Josua Sohn d. Nun; Juda Ahnherr des Stammes Juda; Judith Heldin gegen Holophernes; Jonathan der Makkabäer; Job; Jojadja; Joahas König v. Israel; Joab Feldherr König Davids; Jonathan Sohn König Sauls; Joas König v. Israel; Konfuzius; Leibniz, Gottfried Wilhelm.
  14. Die „maßlose“ Natur. Apokalyptische Naturerfahrung im Ausgang von der Johannesoffenbarung, in: ThPh 66/1991, 384-397.
  15. Rez. zu: Michael Heymel: Das Humane lernen. Glaube und Erziehung bei Sören Kierkegaard (Göttingen 1988), in: Kierkegaardiana XV, Kopenhagen 1991, 184-186.
  16. Jesus Christus in der Belletristik. Einige grundsätzliche Überlegungen zum Verhältnis von Theologie und Ästhetik, in: Carsten Peter Thiede (Hg.), Christlicher Glaube und Literatur III, Thema: Jesus-Interpretationen in der modernen Literatur, Wuppertal/Zürich 1991, 36-44.
  17. Jesus-Darstellungen in der Belletristik. Gerald Messadies „Ein Mensch namens Jesus“, in: ebd., 45-54.
  18. Die Mythos-Diskussion im deutschen Idealismus, in: NZSTh 34/1992, 149-162.
  19. Allversöhnung. Ein transzendentaltheologischer Grundlegungsversuch, Berlin/New York 1993 (Habil.).
  20. Das „Seufzen“ der Kreatur - Das Problem der Anthropozentrik in einer Theologie der Natur, in: NZSTh 35/1993, 57-7o.
  21. Wie kommt ein Ästhet zur Verzweiflung? Die Bedeutung der Kunst bei Kierkegaard und Schelling, in: Kierkegaardiana XVI, Kopenhagen 1993, 94-106.
  22. Rez. zu: Radosveta Theoharova: Das Prinzip des Dialektischen bei Sören Kierkegaard, in: ebd., 162-165.
  23. Art. „Mystik (D). Systematisch-theologisch“, in: TRE XXIII, 1994, 581-589.
  24. Rez. zu: Wolfgang Röd: Der Gott der reinen Vernunft, in: HEI 18/1994, 139-141.
  25. Self-Reflection and Autobiography. Kierkegaard’s Writings about Himself, in: HEI 20/ 1995, 183-188; veränderte Fassung in: Modern Believing 38/1997, 2-8. Überarbeitete Fassung auf deutsch: Reflexion und Autobiographie - Kierkegaards Schriften über sich selbst, in: Markus Pohlmeyer (Hg.), Sören Kierkegaard. Eine Schlüsselfigur der europäischen Moderne, Hamburg 2015, 27-39.
  26. Rez. zu: Michael Theunissen: Der Begriff Verzweiflung. Korrekturen an Kierkegaard, in: EvKomm 27/1994, 241-242.
  27. Rez  zu: Wilhelm G. Jacobs: Gottesbegriff und Geschichtsphilosophie in der Sicht Schellings, in: ThLZ 119/1994, Sp. 539-541.
  28. Art. „Natur“, in: TRE XXIV, 1994, 98-107.
  29. Der „consensus gentium“ - Fundamentaltheologische Erwägungen zu einem vernachlässigten Gottesbeweis, in: ThPh 69/1994, 481-492.
  30. Dietrich Bonhoeffer’s Doctrine of Instructions („Mandate“) as a Basic Model of an earth- bound Ethics, in: Panorama 6/1994, 92-103; dt.: Dietrich Bonhoeffers Mandatenlehre. Grundmodell einer „erdverbundenen“ Ethik, in: DPfBl 95/1995, 445-451.
  31. Das Geheimnis der Theologie ist die Anthropologie. Feuerbachs Religionskritik und die Existenztheologie Bultmanns, in: Veröffentlichungen des Fb 1 der Gerhard-Mercator-Univerität - GH - Duisburg, Heft 10, Duisburg 1995; zugleich in: Hermann Deuser u.a. (Hg.), Theologie und Kirchenleitung (FS Peter Steinacker), Marburg 2003, 107-119.
  32. Rez. zu: Konrad Stock (Hg.): Die Zukunft der Erlösung. Zur neueren Diskussion um die Eschatologie (1994), in: LM 34/1995, 40.
  33. Fragen ist die Frömmigkeit des Denkens. Biblische Themen aus philosophischer Sicht, Moers 1996.     
  34. Zum Verhältnis von Dogmatik und Ethik, in: Gerhard Beestermöller (Hg.), Ökumenische Sozialethik als gemeinsame Suche nach christlichen Antworten (Beiträge zur Friedensethik 24), Stuttgart u.a. 1996, 28-36.
  35. Apokalyptische Endzeiterwartungen im Neuen Testament und in der frühchristlichen Literatur, in: Carsten Peter Thiede (Hrsg.), Christlicher Glaube und Literatur 6/7 (Zu hoffen wider die Hoffnung. Endzeiterwartungen und menschliches Leid in der neueren Literatur), Paderborn 1996, 65-78.
  36. Die Rückkehr der Magier, in: EvKomm 30/1997, 104-107.
  37. Rez. zu: Schmid, Dirk: Religion und Christentum in Fichtes Spätphilosophie 1810 - 1813 (1995), in: ThLZ 122/1997, 67-68.
  38. Resignation und Einfalt - Anmerkungen zur Mystik Albert Schweitzers, in: Wolfgang E. Müller (Hrsg.), Zwischen Denken und Mystik. Albert Schweitzer und die Theologie heute, Bodenheim 1997, 126-140.
  39. Rez. zu: Ebert, Klaus (Hrsg.): Protestantische Mystik. Von Martin Luther bis Friedrich D. Schleiermacher. Eine Textsammlung (1996), in: ThLZ 122/1997, 700-701.
  40. Theologische Vorbemerkung zum Thema „Leben“, Zur Einführung in: Wilfried Härle / Reiner Preul (Hrsg.), Marburger Jahrbuch Theologie IX (Leben), Marburg 1997, 1-14.
  41. Die Ordnungen der Schöpfung - zwischen Ideologie und Weisheit, in: Konrad Stock (Hrsg.), Zeit und Schöpfung (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie Bd. 12), Gütersloh 1997, 91-113.
  42. Signless Time? Ecclesiastes in a Perspective of Systematic Theology, in: Panorama 10/1998, 85-94; dt.: Zeichenlose Zeit? - Kohelet aus systematisch-theologischer Sicht, in: Braunschweiger Beiträge für Theorie und Praxis von RU und KU Heft 4/1997, 37-43; aktualisierte Fassung unter dem Titel: Vom Warten. Kohelet aus systematisch-theologischer Perspektive, in: Markus Saur (Hg.), Die theologische Bedeutung der alttestamentlichen Weisheitsliteratur, Neukirchen-Vluyn 2012, 129-144.
  43. Rez. zu: Seils, Martin: Glaube (1996), in: ThLZ 122/1997, 1063-1065.
  44. Art. „Religionsphilosophie I. Christliche Religionsphilosophie“, in: TRE  XXVIII, 1997, 749-761.
  45. Trinität - Zur Einführung, in: Wilfried Härle / Reiner Preul (Hrsg.), Marburger Jahrbuch Theologie X (Trinität), Marburg 1998, 1-13.
  46. Wertewandel in der theologischen Ethik seit 1945, in: Praktische Psychologie XXI (hrsg. v. Harald Petri), Hagen 1998, 28-52.
  47. Artikel für das Sachgebiet „Philosophie“ in: Rüdiger Hauth (Hrsg.), Kompaktlexikon Religionen, Wuppertal (R. Brockhaus) 1998.
  48. Rez. zu: David Appelbaum, Disruption (1996), in: The European Legacy 3/1998, 156-157.
  49. Art. „Absolute, das II. Religionsphilosophisch“, in: RGG I, 4.Aufl. Tübingen 1998, 81-82.
  50. Art. „Allversöhnung“, in: RGG I, 4.Aufl. Tübingen 1998, 322-323.
  51. Art. „Befreiung II. Ethisch“, in: RGG I, 4.Aufl. Tübingen 1998, 1206-1207.
  52. Eine religionsphilosophische Etude zum Thema „Tod“, in: Eckart Gottwald (Hg.), Kontrapunkte. Motive zur religionspädagogischen Improvisation (FS Folkert Rickers), Veröffentlichungen der Gerhard-Mercator-Universität, Duisburg 1998, 57-62.
  53. Rez. zu: Petzoldt, Matthias, Christsein angefragt. Fundamentaltheologische Beiträge (1998), in: ThLZ 124/1999, 82-83.
  54. Art. „Schöpfungsordnung“, in: TRE XXX, 1999, 356-358.
  55. Schrecken und Trost der Endzeit: Zur Aktualität der Apokalyptik, in: Labyrinth Kulturzeitschrift, hrsg. v. Torsten Fremer u.a., Heft 1/1999, 33-38.
  56. Das Reich Gottes als Sinn der Geschichte - Grundzüge der Geschichtstheologie Tillichs, in: Marburger Jahrbuch Theologie XI (Reich Gottes), Marburg 1999, 63-83; gekürzte Fassung in: Tillich-Journal 3/1999, 110-121; veränderte Fassung in: Christian Danz (Hg.), Theologie als Religionsphilosophie. Studien zu den problemgeschichtlichen und systematischen Voraussetzungen der Theologie Paul Tillichs, Wien 2004, 197-223.
  57. Die Christen und die Kunst - Aspekte einer theologischen Ästhetik, in: Braunschweiger Beiträge für Theorie und Praxis von RU und KU Heft 4/1999, 24-28.
  58. Art. „Eschatologie V. Dogmatisch“, in: RGG II, 4. Aufl. Tübingen 1999, 1567-1573.
  59. Art. „Existentiale Interpretation“, in: RGG II, 4. Aufl. Tübingen 1999, 1810-1811.
  60. Art. „Existenztheologie“, in: RGG II, 4. Aufl. Tübingen 1999, 1816-1818.
  61. Selbstgewißheit und Verzweiflung. Von der theologia rationalis Descartes’ zur Existenztheologie Kierkegaards, in Wilhelm Friedrich Niebel / Angelica Horn / Herbert Schnädelbach (Hg.), Descartes im Diskurs der Neuzeit (stw), Frankfurt/M. 2000, 125-142.
  62. Das „Leben des Lebens“. Zur Konzeption der romantischen Liebe, in: quadratur Kulturzeitschrift 2/2000, 20-22.
  63. Maria, die Mutter Jesu - aus protestantischer Sicht, in: Erziehen heute (Mitteilungen der Gemeinschaft Evangelischer Erzieher e.V.) Heft 1; Jg. 50/2000, 3-10.
  64. Verführung oder Versöhnung? Erwägungen zum systematischen Ort der Ästhetik in der Theologie, in: Konrad Stock / Michael Roth (Hg.), Glaube und Schönheit. Beiträge zur theologischen Ästhetik, Aachen 2000, 34-58.
  65. Contemporary Philosophy of Religion in the German Speaking Countries, in: NZSTh 42 / 2000, 1-14.
  66. Auf der Suche nach dem gelingenden Leben. Religionsphilosophische Streifzüge, Neukirchen-Vluyn 2000.
  67. Art. „Fries, Jakob Friedrich“, in: RGG III, 4. Aufl. Tübingen 2000, 381-382.
  68. Art. „Geist IV. Theologisch“, in: ebd., 561-562.
  69. Art. „Geschichtlichkeit I. Fundamentaltheologisch“, in: ebd., 798-799.
  70. Art. „Grenze III. Fundamentaltheologisch“, in: ebd., 1274.
  71. Art. „Grenzsituation“, in: ebd., 1275.
  72. Art. „Heilsuniversalismus“, in: ebd., 1588-1589.
  73. Sterben und Tod, in: Folkert Rickers (Hg.), Alltagserfahrungen im interreligiösen Kontext, Neukirchen-Vluyn 2000, 53-63.
  74. „Ich glaube – hilf meinem Unglauben“. Zur theologischen Auseinandersetzung mit der Skepsis, in: Wilfried Härle, Matthias Heesch, Reiner Preul (Hg.), Befreiende Wahrheit (FS Eilert Herms), Marburg 2000, 365-374.    
  75. Art. „Bultmann, Rudolf“, in: Norbert Mette / Folkert Rickers (Hg.), Lexikon der Religionspädagogik I, Neukirchen-Vluyn 2001, 229-232.
  76. Art. „Evangelisierung, Evangelisation 1 Evangelisch“, in: ebd., 528-529.
  77. Art. „Natur“, in: Norbert Mette / Folkert Rickers (Hg.), Lexikon der Religionspädagogik II, Neukirchen-Vluyn 2001, 1396-1398.
  78. Art. „Religiöse Erziehung, allgemein“, in: ebd., 1607-1610.
  79. Art. „Religionsphilosophie“, in: ebd., 1763-1766.
  80. Art. „Theodizee IV. Dogmatisch“, in: TRE 33, Berlin / New York 2001, 222-229.
  81. Vom Sinn des Systematischen in der Theologie, in: Uta Andrée, Frank Miege, Christoph Schwöbel (Hg.), Leben und Kirche, FS Wilfried Härle, Marburg 2001, 67-77.
  82. Ethik und Ästhetik. Zur Konzeption eines ästhetischen Humanismus, in: Wilfried Härle / Reiner Preul (Hg.), Woran orientiert sich Ethik?, MJTh XIII, Marburg 2001, 91-111.
  83. Die systemische Ohnmacht der Vernunft, in: Christian Danz / Claus Dierksmeier / Christian Seysen (Hg.), System als Wirklichkeit. 200 Jahre Schellings „System des transzendentalen Idealismus“, Würzburg 2001, 149-162.
  84. Rez. zu: J. Christine Janowski, Allerlösung. Annäherungen an eine entdualisierte Eschatologie (2000), in: ThLZ 126/2001, 1090-1092.
  85. Art. „Jenseitsvorstellungen II.5. Christentum“ / III. Religionsphilosophisch, in: RGG IV, 4. Aufl. Tübingen 2001, 408-409; 410-411.
  86. Hören in einer visuellen Zeit – theologische Perspektive, in: Jörg Barthel / Manfred Marquardt (Hg.), Das Evangelium, eine Kraft Gottes. Reden – Hören – Tun, Stuttgart 2001, 56-68.   
  87. Unio mystica und iustitia passiva. Reichweite und Grenzen protestantischer Mystik, in: Ökumenische Rundschau 51/2002, 17-32; erweiterte Fassung in: Johannes Schilling (Hg.), Mystik. Religion der Zukunft – Zukunft der Religion?, Leipzig 2003, 117-132.
  88. Essentifikation. Die theonome Existenz des Menschen in Schellings Spätphilosophie, in: J. Jantzen / P. L. Oesterreich (Hg.), Schellings philosophische Anthropologie (Schellingiana Bd. 14), Stuttgart – Bad Cannstatt 2002, 51-74.
  89. Art. „Toleranz II. Ethisch“, in: TRE XXXIII, Berlin / New York 2002, 664-668.
  90. Zum Verhältnis von Esoterik und Mystik, in: Reinhard Hempelmann (Hg.), Esoterik und Mystik – eine Antwort auf den Hunger nach spiritueller Erfahrung?, EZW-Texte 165/2002, 14-26.
  91. Art. „Monismus III. Religionsphilosophisch“ / IV. Dogmatisch“, in: RGG V, 4. Aufl. Tübingen 2002, 1448-1450.
  92. Rez, zu: Scheuer, Manfred: Weiter-Gabe. Heilsvermittlung durch Gnadengaben in den Schriftkommentaren des Thomas v. Aquin (2001), in: ThLZ 127/2002, 960-962.
  93. Rez. zu: Miggelbrink, Ralf: Der Zorn Gottes. Geschichte und Aktualität einer ungeliebten biblischen Tradition, in: ThLZ 127/2002, 1113-1115.
  94. System und Christologie. Schellings und Kierkegaards Kritik des systematischen Denkens, in: Jochem Hennigfeld / Jon Stewart (Hg.), Kierkegaard und Schelling. Freiheit, Angst und Wirklichkeit, Kierkegaard Studies Monograph Series 8, Berlin / New York 2003, 185-208.
  95. Rez. zu: Valentin, Joachim / Wendel, Saskia (Hg.), Unbedingtes Verstehen?! Fundamentaltheologie zwischen Erstphilosophie und Hermeneutik, in: ThLZ 128/2003, 210-212.
  96. Rez. zu: Simonis, Walter: Schmerz und Menschwürde. Das Böse in der abendländischen Philosophie, in: ThLZ 128/2003, 325-326.
  97. Art. „Die letzten Dinge (P. Althaus)“ und „Religionsphilosophie (H. Scholz)“, in: Michael Eckert u.a. (Hg.), Lexikon der theologischen Werke, Stuttgart (Kröner) 2003, 466 / 632f.
  98. zus. mit Manfred Oehmichen u. Hans-Jürgen Kaatsch (Hg.), Praktische Ethik in der Medizin, Lübeck 2003, darin: Die Hirntod-Debatte vor dem Hintergrund theologischer Deutungen des Todes, 337-345.
  99. Möglichkeiten und Grenzen einer theologischen Begründung von Toleranz, in: Eckart Gottwald / Norbert Mette (Hg.), Religionsunterricht interreligiös (FS Folkert Rickers), Neukirchen-Vluyn 2003, 218-226.
  100. Art. „Naherwartung“, in: RGG VI, 4. Aufl. Tübingen 2003, 27-28.
  101. Art. „Parusie III. Dogmatisch“, in: ebd., 965-966.
  102. Art. „Präsentische und futurische Eschatologie“, in: ebd., 1571-1572.
  103. „Adam, wo bist du?“ Aspekte theologischer Anthropologie, in: Mitteilungsblatt für Lehrerinnen und Lehrer der Alten Sprachen Sommer 2003, hg. von den Landesverbänden Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern im Deutschen Altphilologenverband, 19-24; Auszug in: Dieter Kolschöwsky / Jan-Christian Ramm, Pico della Mirandola, Oratio de hominis dignitate, Clara. Kurze Lateinische Texte 11, Göttingen 2004, 38-39; erweiterte Fassung in: Solo Verbo (FS Hans Christian Knuth), hg. v. K. Kammholz u.a., Kiel, 2008, 178-192; erweiterte Fassung unter dem Titel: „Der Mensch als Ebenbild Gottes. Theologische Vorstellungen vom Wesen des Menschen, in: Werner Theobald / Hartmut Rosenau (Hg.), Menschenbilder, Berlin 2012, 55-62.
  104. Selbstbestimmung und Selbstbegrenzung –Fichtes Theorie endlicher Freiheit, in: Claus Dierksmeier (Hg.), Die Ausnahme denken. FS Klaus-Michael Kodalle, Würzburg 2003, 209-218.
  105. zus. mit Dieter Korczak (Hg.), Rummel, Ritus, Religion. Ästhetik und Religion im gesellschaftlichen Alltag, Neukirchen-Vluyn 2003; darin: Sakraltourismus und Geomantik. Zur Attraktivität von Mystik, Magie und Esoterik, 117-129.
  106. Art. „Wiederbringung aller“, in: TRE 35, Berlin / New York 2003, 774-780.
  107. Nachhaltigkeit leben. Sapientale Interpretation einer umweltethischen Leitkategorie, in: Arnd Heling (Hg.), Aufbruch zu einer neuen Wasserethik und Wasserpolitik in Europa, Schenefeld 2004, 28-37; erweiterte Fassung in: Hans-Jürgen Kaatsch / Hartmut Rosenau u.a., Ethik der Agrar- und Ernährungswissenschaften, Berlin 2008, 179-190; veränderte Fassung in: Christian Polke u.a. (Hg.), Niemand ist eine Insel. Menschsein im Schnittpunkt von Anthropologie, Theologie und Ethik (FS Wilfried Härle), Berlin / Boston 2011, 417-428.
  108. Stellungnahme zu dem Text „Zur Frage der ‚Christlichkeit‘ der Christengemeinde“, in: Ev. Oberkirchenrat Stuttgart (Hg.), Zur Frage der Christlichkeit der Christengemeinschaft. Beiträge zur Diskussion, Stuttgart 2004, 140-143.
  109. Art. „Philosophie, Ethik und Religion“, in: Kurt Erlemann u.a. (Hg.), Neues Testament und Antike Kultur I, Neukirchen-Vluyn 2004, 31-38.
  110. Historische und systematische Aspekte zum Thema „Das Selbst in der Evolution“, in: W. Härle / R. Preul (Hg.), Marburger Jahrbuch Theologie XVI (Das Selbst in der Evolution), Marburg 2004, 1-16.
  111. Art. „Romantik IV. Religionsphilosophisch“, in: RGG 4. Aufl. Bd. 7, Tübingen 2004, 610-611.
  112. Art. „Sinnlichkeit II. Religionsphilosophisch“, in: RGG 4. Aufl. Bd. 7, Tübingen 2004, 1341-1342.
  113. „Ich schäme mich des Evangeliums nicht...“ Erwägungen zu dem ekklesiologischen Grundmotiv der Krise, in: Braunschweiger Beiträge für Theorie und Praxis von RU und KU, Heft 2 / 2004, 53-58; erweiterte Fassung in: W. Härle / B.-M. Haese / K. Hansen / E. Herms (Hg.), Systematisch praktisch (FS Reiner Preul), Marburg 2005, 223-232.
  114. Heiligt der Zweck die Mittel? Theologisch-ethische Bemerkungen zu Gewalt und Folter am Beispiel „Hexen“, in: H. Ostendorf (Hg.), Folter. Praxis, Verbot, Verantwortlichkeit, Münster 2005, 35-51. Veränderte Fassung in: M. H. W. Möllers / R. Chr. v. Ooyen (Hg.), Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2004/2005, Frankfurt/M. 2005, 37-50.
  115. Hermeneutik im Dienst der Toleranz. Der Beitrag des Christentums zur multikulturellen Gesellschaft, in: H.-J. Kaatsch / H. Rosenau / W. Theobald (Hg.), Kultur und Religion. Beiträge zu einer Ethik des Dialogs, Münster 2005, 29-37.
  116. Art. „Offenbarung“, in: E. Starke (Hg.), Christsein konkret, Neukirchen-Vluyn 2005, 115-118.
  117. Immanuel Hermann Fichte – Philosophie als heiterster Gottesdienst der Allversöhnung, in: Ruth Heß / Martin Leiner (Hg.), Alles in allem. Eschatologische Anstöße (FS J. Christine Janowski), Neukirchen-Vluyn 2005, 215-227; leicht veränderte engl. Fassung: I. H. Fichte -Philosophy as the Most Cheerful Form of Service to God, in: Jon Stewart (ed.), Kierkegaard and His German Contemporaries I (Philosophy), Hampshire / GB 2007, 49-66.
  118. Art. „Unbewusstes II. Religionsphilosophisch“, in: RGG 4. Aufl. Bd. 8, Tübingen 2005, 724-725.
  119. Art. „Unsterblichkeit III. Christentum 2. Dogmatisch“, in: ebd., 799-800.
  120. Art. „Unverfügbarkeit I. Religionsphilosophisch“, in: ebd., 811-812.
  121. Art. „Verdammnis III. Dogmatisch“, in: ebd., 944-945.
  122. Art. „Verwerfung“, in: ebd., 1093-1094.
  123. Art. „Vorzeichen“, in: ebd., 1226.
  124. Art. „Zukunft I. Religionsphilosophisch“, in: ebd., 1915-1916.
  125. Ich glaube – hilf meinem Unglauben. Zur theologischen Auseinandersetzung mit der Skepsis, Münster 2005.
  126. Rez. zu „Sterben hat seine Zeit. EKD-Texte 80“, in: W. Härle / R. Preul (Hg.), Marburger Jahrbuch Theologie XVII („Menschenwürde“), Marburg 2005, 230-232.
  127. Art. „Hellenistisch-römische Philosophie“, in: K. Erlemann u.a. (Hg.), Neues Testament und antike Kultur Bd. 3 (Weltauffassung – Kult – Ethos), Neukirchen-Vluyn 2005, 1-21.
  128. Art. „Die Auffassung vom Menschen“, in: ebd., 114-122. 
  129. Art. „Heil und Heilung – Über die Verwandtschaft von Religion und Medizin“, in: Medizinische Missionshilfe Report Nr. 9, 2005, 1-4. Auch in: Lebens(t)räume. Das Magazin für Gesundheit und Bewusstsein 5/2005 (Heft 6), 68-71; gekürzte Fassung in: Danken und Dienen. Arbeitshilfe für Verkündigung, Gemeindearbeit und Unterricht, Heft 1/2006, 14-16; Wiederabdruck in: Hans Jürgen Kaatsch, Hartmut Rosenau, Werner Theobald (Hg.), Medizinethik, Berlin 2008, 197-202.
  130. Sören Kierkegaard – das Ärgernis der Christenheit, in: ThRv 101/2005, 459-472.
  131. Zwischen Zweifel und Zuversicht – Dietrich Bonhoeffers Weg in den theologischen und politischen Widerstand, in: Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtags in Zusammenarbeit mit A. Göhres und J. Liß-Walther, Kiel 2006, 129-137.
  132. Rez. zu: Kleinert, Markus: Sich verzehrender Skeptizismus. Läuterungen bei Hegel und Kierkegaard (2005), in: ThRev 102/2006, 58-60.
  133. Ora et labora – Über den Wert der Arbeit und die Würde des Menschen, in: Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der NEK (Hg.), Anteil haben an Gottes schöpferischer Kraft. Der Mensch und seine Arbeit, Kiel 2006, 29-33.
  134. „Wenn ich schaue die Werke deiner Hände...“ Wie kann heute noch sinnvoll von „Schöpfung“ gesprochen werden?, in: Theologie zwischen Pragmatismus und Existenzdenken (FS H. Deuser), hg. v. G. Linde, R. Pukarthofer, H. Schulz u. P. Steinacker, Marburg 2006, 199-208.
  135. zus. mit Hans-Jürgen Kaatsch (Hg), Wirtschaftsethik. Gesammelte Vorträge zur Ringvorlesung Wirtschaftsethik I / II, Berlin 2006.
  136. zus. mit Hans-Jürgen Kaatsch u. Werner Theobald (Hg.), Umweltethik, Berlin 2006; darin veränderte Fassung von: Nachhaltigkeit leben – sapientiale Inmterpretation einer umweltethischen Leitkategorie, 61-72.
  137. Personales und apersonales Gottesverständnis bei Schleiermacher, in: Günter Meckenstock (Hg.), Schleiermacher-Tag 2005 (Nachrichten der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen I. Philologisch-Historische Klasse Jg. 2006, Nr. 4), Göttingen 2006, 51-54.
  138. zus. mit Hans-Jürgen Kaatsch u. Werner Theobald (Hg.), Ethik des Alters, Berlin 2007.
  139. Rez. zu: Heiler, Martin, Gott und die Götzen (2006), in: ThLZ 132/2007, 369-371.
  140. Gott höchst persönlich. Zur Rehabilitierung der Rede von der Personalität Gottes im Durchgang durch den Pantheismus- und Atheismusstreit, in: W. Härle / R. Preul (Hg.), Marburger Jahrbuch XIX (Personalität Gottes), Leipzig 2007, 47-76.
  141. Art. „Erwählung / Prädestination“, in: TRT Bd. 1, 5. Aufl. Göttingen 2008, 311-314.
  142. Art. „Eschatologie“, in: ebd., 322-326.
  143. Art. „Heil“, in: TRT Bd. 2, aaO., 486-489.
  144. Art. „Hoffnung“, in: ebd., 518-520.
  145. Art. „Versöhnung“, in: TRT Bd. 3, aaO., 1236-1238.
  146. Rez. zu: Müller, Klaus, Glauben – Fragen – Denken Bd. 1. Basisthemen in der Begegnung von Philosophie und Theologie (2006), in: THLZ 133/2008, 295-297.
  147. Rez. zu: Sill, Bernhard (Hg.), Gewissen. Gedanken, die zu denken geben (2006), in: ThLZ 133/2008, 697-699.
  148. „Gott, sei mir Sünder gnädig!“ (Lk 18,13). Hamartiologische Vorüberlegungen zur Einführung, in: Wilfried Härle / Reiner Preul (Hg.), Marburger Jahrbuch Theologie XX (Sünde), Leipzig 2008, 1-14.
  149. Gottes Versöhnung gilt allen – Origenes oder das Paradies als Hörsaal, in: Ralf K. Wüstenberg (Hg.), „Nimm und lies!“. Theologische Quereinstiege für Neugierige, Gütersloh 2008, 30-44.
  150. zus. mit Hans-Jürgen Kaatsch u. Werner Theobald (Hg.), Medizinethik, Berlin 2008.
  151. zus. mit Hans-Jürgen Kaatsch, Friedhelm Taube u. Werner Theobald (Hg.), Ethik der Agrar- und Ernährungswissenschaften, Berlin 2008.
  152. Rez. zu: Rolnick, Philip A., Person, Grace and God (2007), in: ThLZ 134/2009, 364-366.
  153. Vorwort zu: “… unter dem Sternenzelt”. Materialen zum Jugendsonntag am 1. Sonntag nach Trinitatis (14.6.2009), hg. v. Nordelbischen Jugendpfarramt, 2009, 1.
  154. Rez. zu: Müller, Klaus, Glauben-Fragen-Denken Bd. 2 (2008), in: ThLZ  134/2009, 587-588.
  155. Rez. zu: Zimmermann, Rolf, Moral als Macht (2008), in: ebd., 622-623.
  156. Art. „Argumentation“; „Kritik“; „Proposition(en)“, in: Lexikon der Bibelhermeneutik, hg. v. Ode Wischmeyer, Berlin (de Gruyter) 2009, 44f.; 348f.; 462.
  157. „Essentifikation“ – Auferstehung und personale Identität, in: Philipp David / Hartmut Rosenau (Hg.), Auferstehung. Ringvorlesung der Theologischen Fakultät Kiel, Berlin 2009, 167-187.
  158. Das „Eiapopeia vom Himmel“ – Die Verklärung Jesu (Lk 9,28-36), in: Gudrun Mawick / Harald Schroeter-Wittke (Hg.), Brevier fürs Revier. Mit der Bibel durch Ruhr. 2010, Kamen 2009, 61-65.
  159. „Dos moi pou sto…“ Fichtes und Kierkegaards Ringen um Gewissheit zwischen moralischer und religiöser Existenz, in: Jürgen Stolzenberg / Smail Rapic (Hg.), Kierkegaard und Fichte. Praktische und religiöse Subjektivität (Kierkegaard Studies Monograph Series 22), Berlin / New York 2010, 209-234.
  160. „Was hat der Mensch für einen Nutzen von all seiner Mühe...?“ Grundzüge eines christlichen Utilitarismus unter Aufnahme kommunitaristischer Motive, in: Michael Kühnlein (Hg.), Kommunitarismus und Religion, Berlin 2010 (=  Deutsche Zeitschrift für Philosophie Sonderbd. 25), 89-101.
  161. Glaube unter den Bedingungen des Traditionsabbruchs oder: Ist die Sprache der Kirche noch verständlich?, in: Bernd-Michael Haese / Uta Pohl-Patalong (Hg.), Volkskirche weiterdenken. Zukunftsperspektiven der Kirche in einer religiös pluralen Gesellschaft, Stuttgart 2010, 27-37.
  162. Rez. zu: Müller, Klaus: Glauben-Fragen-Denken Bd. III (2009), in: ThLZ 135/2010, 1154-1155.
  163. Von der Wahrnehmung Gottes – Vorüberlegungen zur Einführung in das Thema “Ästhetik”, in: Marburger Jahrbuch Theologie XXII (Ästhetik), hg. v. Elisabeth Gräb-Schmidt / Reiner Preul, Leipzig 2010, 1-14.
  164. Sola gratia in Zeiten der Gottesferne – Transformation lutherischer Theologie in eine sapientiale Dogmatik und in einen christlichen Utilitarismus, in: Christine Helmer / Bo Kristian Holm (ed.), Transformations in Luther's Theology. Historical and Contemporary Reflections, Leipzig 2011, 193-209.
  165. “Was sagen die Leute, wer ich sei?” (Mk 8,27) – Überlegungen zu einer sapientialen Christologie, in: Marburger Jahrbuch Theologie XXIII (Christologie), hg. v. Elisabeth Gräb-Schmidt / Reiner Preul, Leipzig 2011, 113-140.
  166. Nur das Schöne kann uns retten? Kunst in soteriologischer Perspektive bei Kierkegaard und Schopenhauer, in: Niels Jörgen Cappelörn, Lore Hühn u.a. (Hg.), Schopenhauer – Kierkegaard. Von der Metaphysik des Willens zur Philosophie der Existenz (KSMS 26), Berlin / Boston 2012, 271-290.
  167. Rez. zu: Sedmak, Clemens (Hg.), Solidarität. Vom Wert der Gemeinschaft (2010), in: ThLZ 136/2011, 1365-1366.
  168. Metanoia – die Möglichkeit der “Umkehr” aus theologisch-ethischer Sicht, in: Zeitschrift für soziale Strafrechtspflege 19/2011, 21-24.
  169. Rez. zu: Großhans, H.-P. / Krüger, M. D. (Hg.), Integration religiöser Pluralität (2010), in: ThLZ 137/2012, 79-81.  
  170. zus. mit  Werner Theobald (Hg.), Menschenbilder, Berlin 2012.
  171. Vom Warten – Grundriss einer sapientialen Dogmatik. Neue Zugänge zur Gotteslehre, Christologie und Eschatologie, Berlin 2012.
  172. Dichten und Denken – am Beispiel von Hermann Hesses Erzählung “Narziss und Goldmund”, in: Bernd Gaertner / Hans-Christoph Goßmann (Hg.), Der Glaube an den Gott Israels (FS Joachim Liß-Walther), Nordhausen 2012, 117-134.
  173. Gottesferne und Heilserwartung – Überlegungen zu einer weisheitlichen Begründung von Toleranz, in: Joachim Liß-Walther ( Bernd Gaertner (Hg.), Aufbrüche. Christlich-jüdische Zusammenarbeit in Schleswig-Holstein nach 1945, Kiel 2012, 33-42.
  174. Rez. zu: Krebs, A. / Pfleiderer, G. / Seelmann, K. (Hg.), Ethik des gelebten Lebens (2011), in: ThLZ 137/2012, 863-864.
  175. Rez. zu: Hans-Joachim Höhn, Gott-Offenbarung-Heilswege. Fundamentaltheologie (2011), in: ThLZ 138/2013, 225-227.
  176. Vom Bild des Absoluten in Zeiten der Gottesferne. Zur Konzeption der romantischen Liebe und ihrer Aufhebung in gedichteter Mystik, in: Michael Pietsch / Dirk Schmid (Hg.), Geist und Buchstabe. Interpretations- und Transformationsprozesse innerhalb des Christentums (FS Günter Meckenstock), Berlin / Boston 2013, 199-208.
  177. Glauben-Denken-Handeln. Vorträge an der Stadtakademie St. Nikolai Kiel, hg. v. Norbert Heyse, Berlin 2013.
  178. Rez. zu: Tobias Hack, Der Streit um die Beseelung des Menschen. Eine historisch-systematische Studie (2011), in: ThLZ 138/2013, 866-868.
  179. Rez. zu: Christian Brouwer, Schellings Freiheitsschrift. Studien zu ihrer Interpretation und ihrer Bedeutung für die theologische Diskussion (2011), in: Göttingische Gelehrte Anzeigen 265/2013, 1-12.
  180. Philosophie für Theologen – Theologie für Philosophen, hg. v. Norbert Heyse, Norderstedt 2013.
  181. Rez. zu: Johannes Fischer, Verstehen statt Begründen. Warum es in der Ethik um mehr als nur um Handlungen geht (2012), in: ThLZ 138/2013, 1144-1146.
  182. Rez. zu: Joachim Valentin, Eschatologie (2013), in: ThLZ 139/2014, 625-626.
  183. Rez. zu: Jean-Claude Wolf, Pantheismus nach der Aufklärung. Religion zwischen Häresie und Poesie (2013), in: ThLZ 139/2014, 1049-1051.
  184. Rez. zu: Klaus-Michael Kodalle, Verzeihung denken. Die verkannte Grundlage humaner Verhältnisse (2013), in: ThLZ 139/2014, 1209-1212.
  185. Die Bibel- Kritik, Autorität und Wahrheit, in: Mitteilungen der Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft (Deutschsprachige Sektion) Nr. 107 / 2014, 20-34; erweiterte Fassung in: Elisabeth Gräb-Schmidt u.a. (Hg.), Leibhaftes Personsein (FS Eilert Herms), Leipzig 2015, 143-155.
  186. Rez. zu: Reiner Preul, Evangelische Bildungstheorie (2013), in: Christiana Albertina. Forschungen und Berichte aus der Christian Albrechts-Universität zu Kiel, Heft 79/2014, 108-110.
  187. Segen - systematisch-theologisch, in: Martin Leuenberger (Hg.), Segen (TdT 10), Tübingen 2015 (UTB), 165-186.
  188. Wie kann Gott das zulassen? Hiob - aus systematisch-theologischer Sicht, in: Axel Graupner / Manfred Oeming (Hg.), Die Welt ist in Verbrecherhand gegeben? Annäherungen an das Theodizeeproblem aus der Perspektive des Hiobbuches, Neukirchen-Vluyn 2015, 145-169.
  189. Rez. zu: Anette Hagan, Eternal Blessedness for All? A Historical-Systematic Examination of Schleiermacher´s Reinterpretation of Predestination (2014), in: ThLZ 140/2015, 1249-1251.
  190. Rez. zu: Endrik Schmidt, „Geduld in Erwartung“. Endzeitliche Neubegründung der Theologie in ihrer Einheit mit Philosophie und Dichtung durch Kierkegaard - Heidegger - Kafka (2015), in: ThLZ 141/2016, 961-964.
  191. Rez. zu: Gunther Wenz, Versöhnung. Soteriologische Fallstudien (2015), in: ThLZ 142/2017, 283-285.
  192. Die ins Konstruktive gewendete Skepsis. Vom sapientialen Umgang mit fehlender Gottesgewissheit, in: Veronika Hoffmann (Hg.), Nachdenken über den Zweifel. Theologische Perspektiven, Ostfildern 2017, 127-136.
  193. Gudfraedi spekinnar. Kynning á gudfraedi „bidarinnar“, in:Sigurjóns bók. Afmaelisrit til heidurs Sigurjóni Árna Eyjólfssyni sextugum, hg. v. Brynjólfur Ólason u.a., Reykjavík 2017, 251-262. 
  194. Von der Freiheit eines Christenmenschen. Grundzüge und Aktualität reformatorischer Theologie, Berlin 2017.
  195. Geistreiches Wort, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie 11/2017, 111-116.

-----------------------------------------

Im Druck befindlich:

Art. Theologie und Philosophie im Bultmann-Handbuch (Landmesser)

Art. Bultmann-Rezeption in der Systematischen Theologie im Bultmann-Handbuch (Landmesser)

Art. „Johann Gottlieb Fichte, Versuch einer Kritik aller Offenbarung“, in: Handbuch der Religionsphilosophie (M. Kühnlein)

Religiös motivierte Gewalt - heiligt der Zweck die Mittel? Tagungsband hg. v. M. Hoffmann / L. Stuckenbruck (München)

Das Dämonische (Gnosis-Band von Enno E. Popkes)

Lehrveranstaltungen

Zu den Lehrveranstaltungen im Univis.

Forschung

Das Forschungsinteresse des Lehrstuhls für Systematische Theologie mit dem Schwerpunkt Dogmatik (Prof. Dr. Rosenau)  gilt der Ausarbeitung einer sapientialen Dogmatik im Anschluss an Traditionen alttestamentlicher Weisheitstheologie. Sie nimmt die gegenwärtigen Erfahrungen von Gottesferne auf und versucht entsprechend den Umgang mit traditionellen Glaubensinhalten auch im Blick auf eine angemessene Form ihrer Vermittlung in einer „postchristlichen“ Zeit neu zu gestalten. Nach einer allgemeinen Grundlegung konzentriert sich nun die Forschung auf das mit der Erfahrung von Gottesferne eng verbundene Theodizeeproblem und seine mögliche Lösung.

Vor diesem Hintergrund geht Dr. Philipp David  (Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Rosenau) den innertheologischen Ursachen der gegenwärtigen Erfahrung von Gottesferne in seinem Habilitationsprojekt genauer nach, die in jüngerer Vergangenheit insbesondere mit dem Historismusproblem und mit der Proklamation des „Todes Gottes“ gegeben sind. Beides provoziert eine neue – existentiale – Zugangsweise zur Theologie, die in der Gestimmtheit eines „Gott offenen Staunens“ gefunden werden kann.

Im weiteren Umfeld des hier entwickelten sapientialen Ansatzes in der Dogmatik werden zurzeit fünf Dissertationen angefertigt, die sich mit dem Verhältnis von Selbst- und Gottesbewusstsein bei Kierkegaard (Herr Christian Kopp), mit einer Apologie der christlichen Trinitätslehre im Blick auf einen interreligiösen Dialog zur Förderung von Versöhnung und Toleranz (Frau Rahmadwati Yu-Riemer), mit der Krise des Schriftprinzips und seiner rezeptionsästhetischen Überwindung (Frau Kinga Zeller), mit der möglichen Relevanz der – katholischen – Existenztheologie G. Marcels für die gegenwärtige protestantische Theologie (Herr Jan Reinartz) und der Bedeutung der Mystik im Blick auf eine politische Weltgestaltung (Frau Yon Ji Chung) beschäftigen.

Außerdem wird an diesem Lehrstuhl das für insgesamt sechs Jahre bewilligte DFG-Projekt „Pastoren für Amerika“ (Dr. H. Edelmann / Daniel Rathjens) betreut.

Der zweite Lehrstuhl des Instituts für Systematische Theologie mit dem Schwerpunkt Ethik ist inzwischen mit Prof. Dr. André Munzinger besetzt (Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl ist Frau Dr. Lena-Katharina Roy).

Ämter und Funktionen

 

  • Mitglied im Fakultätskonvent der Theologischen Fakultät
  • BAföG Beauftragter
  • Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes

Vita

Lebenslauf Rosenau, Hartmut, Prof. Dr. phil.

(Stand: September 2012)  

6. 9. 1957: geboren in Stipshausen / Kreis Bernkastel

1964 – 1967: Besuch der Evangelischen Johann-Hinrich-Wichern-Schule (Volks-, bzw. Grundschule) in Krefeld

1967 – 1977: Besuch des neusprachlichen Gymnasiums am Moltkeplatz in Krefeld; Abschluss mit der allgemeinen Hochschulreife (Abitur). Parallel zum Besuch des Gymnasiums von 1975 – 1977 Schüler der Jugendmusikschule in Krefeld im Rahmen einer studienermöglichenden Fachausbildung in den Fächern: klassische Gitarre, Querflöte, Orchester und Musiktheorie.

1977 – 1982: Studium der Evangelischen Theologie, Philosophie und der Erziehungswissenschaften an der Bergischen Universität – GHS – Wuppertal mit dem Abschluss des Ersten Staatsexamens für das Lehramt für die Sekundarstufe II. Sept. 1979 – Aug. 1982 studentische Hilfskraft und Tutor bei Prof. Dr. Ulrich Browarzik, Ev. Theologie (Schwerpunkt: Systematische Theologie und Religionsphilosophie).

Sept. 1982 – März 1985: Wissenschaftliche Hilfskraft und Tutor bei Prof. Dr. Ulrich Browarzik; Anfertigung einer Dissertation zum Thema: „Die Differenz im christologischen Denken Schellings“ (die Dissertation erhielt 1985 den 1. Förderpreis der Gesellschaft der Freunde der Bergischen Universität); 1982 – 1984 Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes; am 18. 10. 1984 Promotion zum Dr. phil.

April 1985 – Sept. 1994: Wissenschaftlicher Assistent im Fach Ev. Theologie der Bergischen Universität – GHS – Wuppertal bei Prof. Dr. Martin Schloemann (Schwerpunkt: Systematische und Historische Theologie); Anfertigung einer Habilitationsschrift zum Thema „Allversöhnung. Ein transzendentaltheologischer Grundlegungsversuch“, vorgelegt der Theologischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg. Am 12. 7. 1991 Habilitation im Fach Systematische Theologie, am 16. 10. 1991 Ernennung zum Privatdozenten für Systematische Theologie.

1991 – 1994: Vertretungsprofessuren und Lehraufträge für Systematische Theologie an den Universitäten Marburg, Wuppertal und Hamburg.

Okt. 1994 – Sept. 2000: Universitätsprofessor (C 4) für Evangelische Theologie / Systematische Theologie an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg GH.

Okt. 2000 – lfd. Universitätsprofessor ( C 4) für Systematische Theologie mit dem Schwerpunkt Dogmatik und Direktor am Institut für Systematische Theologie  an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, 2001 - 2011: neben dem Rechtsmediziner Prof. Dr. Dr. Hans-Jürgen Kaatsch Sprecher des dortigen interfakultären Zentrums für Ethik; von Juli 2006 bis Juli 2008 sowie von Juli 2010 bis Juli 2011: Dekan der Theologischen Fakultät. Von Juli 2008 bis Juli 2012 Mitglied des Senats der Universität Kiel.

27. 11. 2005: Ordination zum Pastor im Ehrenamt (Universitätskirche der Christian-Albrechts-Universität Kiel) der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (jetzt: Nordkirche).

Mitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie, Sektion Systematische Theologie, der Internationalen Schelling-Gesellschaft, der Luther-Gesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie, der European Society for Philosophy of Religion, der Universitätsgesellschaft Schleswig-Holstein, seit 1992 ord. Mitglied und von Okt. 2002 bis Okt. 2007 Erster Vorsitzender des Theologischen Arbeitskreises Pfullingen e.V. (TAP); Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der deutschen Sektion der Int. Bonhoeffer-Gesellschaft; Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes an der Christian-Albrechts-Universität Kiel.