FAQ zum Studiengang Religion und Ethik (M.A.) an der Theologischen Fakultät der CAU Kiel

Bitte lesen Sie sich diese FAQs aufmerksam durch, bevor Sie sich mit Ihren Fragen an das Prüfungsamt oder die/den Studiendekan*in bzw. die/den Fakultätsbeauftragte*n für Angelegenheiten der Lehre, des Studiums und der Prüfungen wenden. Unbedingt sollten Sie sich bereits zu Beginn des Studiums mit der für Ihren Studiengang gültigen Prüfungsordnung(en) und dem entsprechenden Modulhandbuch auseinandersetzen. Verlassen Sie sich nicht auf das Hörensagen von Kommiliton*innen. Dies kann Ihnen langfristig eine Menge Frust ersparen.

Für welche Berufsfelder qualifiziert mich der Masterstudiengang „Religion und Ethik“?

Der Masterstudiengang qualifiziert für Tätigkeiten in der politischen, gesellschaftlichen und kirchlichen Bildungsarbeit, im Journalismus, im Verlagswesen, in nationalen und internationalen zivilgesellschaftlichen und staatlichen Organisationen mit Arbeitsschwerpunkten in den Schnittfeldern zwischen Religion und Ethik (z.B. Entwicklungshilfe und internationale Zusammenarbeit, diplomatischer Dienst, interreligiöser Dialog, sozial und/oder ethisch orientierte Beratungseinrichtungen).

Muss ich mich für den Masterstudiengang bewerben bzw. gibt es einen „Numerus clausus“?

Grundsätzlich nein. Der Masterstudiengang ist ein zulassungsfreier Studiengang, d.h. es gibt keinen NC. Sie müssen sich also nur an der CAU dafür einschreiben. Allgemeine Informationen zum Verfahren finden Sie hier.
Allerdings gibt es besondere Zugangsvoraussetzungen, die Sie erfüllen müssen – vgl. dazu den nächsten Punkt.

Welche Zugangsvoraussetzungen muss ich erfüllen?

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Bachelorstudium in den Fächern evangelische, katholische oder orthodoxe Religion, islamische Theologie, Religionswissenschaft, Philosophie, Kulturwissenschaft(en), Pädagogik, Islamwissenschaft oder Judaistik bzw. ein abgeschlossenes Studium der Theologie. Studierende mit Abschlüssen anderer Fächer (beispielsweise Politikwissenschaft, Jura oder Medizin) können zum Studiengang zugelassen werden, wenn sie mindestens 30 LP in Modulen zu religiösen, philosophischen oder ethischen Themen erworben haben.

Die Erfüllung dieser Voraussetzungen wird durch ein Formular nachgewiesen, das Sie hier finden. Zuständige Stelle an der Theologischen Fakultät ist der/die Fakultätsbeauftragten für Studienangelegenheiten. Sie können das Formular aber auch ans Prüfungsamt der Fakultät schicken.

 

Ich bin bereits an der CAU eingeschrieben. Wie schreibe ich mich für den Master ein?

Die Termine und Informationen zu den notwendigen Unterlagen finden Sie auf den Seiten der Zentralen Studienberatung.

Kann ich den Masterstudiengang mit anderen Studiengängen kombinieren?

Die Theologische Fakultät ist bemüht, den Studierenden eine intelligente und zeitsparende Verbindung mit ihren anderen Studiengängen (Master of Education und Diplomstudiengang/Kirchlicher Abschluss) zu ermöglichen. 

Im Falle des Master of Education ist eine parallele Einschreibung in den Studiengang „Religion und Ethik“ und die Erlangung zweier Mastergrade (M.A. und M.Ed.) möglich. Je nach Wahl der Studienschwerpunkte kann sich die Studiendauer des zweiten Masterstudiengangs ggf. um bis zu zwei Semester verkürzen.

Im Falle des DKA-Studiengangs ist eine Einschreibung in den Masterstudiengang „Religion und Ethik“ aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen leider erst nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung möglich. Jedoch können u.U. Leistungs- und Teilnahmenachweise aus dem DKA-Studium für den Masterstudiengang angerechnet werden, so dass auch hier eine Verkürzung der Studiendauer um ggf. bis zu zwei Semester möglich ist.

Bei Interesse empfehlen wir Ihnen dringend ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Verantwortlichen für den Studiengang „Religion und Ethik“, Prof. Dr. André Munzinger.

 

Wann kann ich mit dem Studium beginnen?

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich. Zu einem höheren Fachsemester können Sie sich allerdings auch im Sommersemester einschreiben. Informationen finden Sie hier.

Wie lange ist das Studium?

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.

Wie viele LP gibt es für welchen Typ von Veranstaltung?

Leistungspunkte werden bei Abschluss eines Moduls und nicht für einzelne Lehrveranstaltungen vergeben. Zur Einschätzung des Workloads sind in der Regel für Pro- und Hauptseminare 4 LP vorgesehen, für drei- und vierstündige Vorlesungen ebenfalls 4 LP und für zweistündige Übungen 2 LP. Für einstündige Übungen erhalten Sie 1 LP, für zweistündige Vorlesungen 3 LP (auch z.B. Ringvorlesungen, sofern mit 2 SWS veranschlagt).

Welchen Umfang haben die schriftlichen Prüfungsleistungen?

Essay: 5-10 Seiten
Hauptseminararbeit: 20-25 Seiten
 

Wo finde ich das Lehrveranstaltungsangebot für den Masterstudiengang „Religion und Ethik“?

Alle Veranstaltungen sind im sog. UnivIS verzeichnet. Ebenso hängen die Ankündigungen bei der Bibliothekspforte aus (LS4, 2. OG). Eine Anmeldung für die Veranstaltungen der Theologischen Fakultät ist in der Regel nicht nötig, Sie kommen einfach zur ersten Sitzung. Ausnahmen sind im UnivIS mit Hinweis auf Aushang eventueller Listen oder Anmeldevorgänge über das OLAT gekennzeichnet.

Über Anmeldemodalitäten in den Import-Veranstaltungen informieren Sie sich bitte im UnivIS. Die betreffenden Lehrangebote sind dort entsprechend ausgezeichnet.

 

Wo finde ich verbindliche Informationen zum Studienverlauf und den Pflichtveranstaltungen?

Alle nötigen Informationen hält der Bereich Studium und Lehre  auf dieser Website bereit. Bitte machen Sie sich mit der Prüfungsordnung für Ihren Studiengang vertraut!

Sie finden dort auch das Modulhandbuch mit weiterführenden Informationen zu den einzelnen Modulen, sowie Vorschläge für den Studienverlauf.

Auskunft und Beratung erteilt der/die Fakultätsbeauftragte für Studienangelegenheiten der Fakultät.

Rückfragen zu technischen oder organisatorischen Abläufen, insbes. betreffend das QIS können an das Prüfungsamt der Fakultät gerichtet werden.

 

Wie behalte ich die Übersicht über schon besuchte bzw. noch offene Module?

Die Module im Bachelor- und Masterstudiengang werden elektronisch verwaltet. Sie können den Stand Ihres Studiums jederzeit über das Onlineportal für Studierende (QIS) abrufen.

Welches Prüfungsamt ist für mich zuständig und wo finde ich Informationen zu Prüfungsverfahren?

Für die Studierenden des Studienganges „Religion und Ethik“ ist das Prüfungsamt der Theologischen Fakultät zuständig. Auf der Seite des Prüfungsamtes finden Sie alle wichtigen Formulare und Informationen zu Prüfungsverfahren. 

Muss ich eine Kirchenzugehörigkeit nachweisen?

Studierende des Masterstudiengangs „Religion und Ethik“ müssen keine Kirchenzugehörigkeit nachweisen, da es sich um einen konfessionsunabhängigen Studiengang handelt.