Welche Neuerungen kommen im Hinblick auf das Praxissemester auf mich zu?

Wenn Sie ihr Studium ab dem WiSe 2017/18 begonnen haben, werden Sie im 3. Mastersemester Ihr Praxissemester absolvieren. In diesem Semester besuchen Sie bis Weihnachten Lehrveranstaltungen an der Uni, haben dann im Januar noch etwas Zeit für Prüfungen und werden dann für acht Wochen in die Schule gehen. An unserer Fakultät ist für Sie in diesem Semester die fachdidaktische Lehrveranstaltung „Religiöse Heterogenität im Religionsunterricht“ (FDPf) vorgesehen, die Weihnachten abgeschlossen sein wird. Alle anderen Lehrveranstaltungen können Sie in diesem Semester nicht belegen, weil diese ja bis in den Februar hinein gehen. Das bedeutet faktisch für Sie, dass Sie weniger flexibel in Ihrem Studienverlauf sind als im Bachelor-Studiengang und Ihre Lehrveranstaltungen nicht nach eigener Wahl auf die Semester verteilen können. Am einfachsten ist es daher, wenn Sie alle Lehrveranstaltungen bis auf die für das 3. und 4. Semester vorgesehenen wirklich im 1. und 2. Mastersemester belegen. Die eine oder andere lässt sich notfalls vermutlich auch im 4. Semester nachholen (wenn sie im Sommersemester angeboten wird), bedenken Sie jedoch, dass Sie dann auch ihre Masterarbeit schreiben sollen.

Wenn Sie ihr Studium vor dem WiSe 2017/18 begonnen haben, absolvieren Sie kein Praxissemester und es gilt prinzipiell auch der bisherige Studienverlaufsplan für Sie. Allerdings wird das sich bisher über zwei Semester erstreckende Bibeldidaktikmodul jetzt in einem Semester zusammengefasst. Wenn Sie dies noch nicht belegt haben, können Sie dies gerne die Bibeldidaktikveranstaltung im Sommersemester absolvieren, müssten das Modul jedoch mit einem weiteren Fachdidaktikmodul nach eigener Wahl komplettieren. Auch die anderen Fachdidaktikmodule werden z.T. nicht mehr genau so angeboten wie es bisher der Fall war. Das ist aber insofern nicht schlimm, als wir Ihnen für alle fachdidaktischen Lehrveranstaltungen, die Sie belegen, Äquivalenzbescheinigungen ausstellen. Wenden Sie sich diesbezüglich an die Fakultätsbeauftragte*n für Angelegenheiten der Lehre, des Studiums und der Prüfungen bzw. die Studiendekan*in. Letztlich müssen Sie insgesamt vier fachdidaktische Lehrveranstaltungen nach eigener Wahl belegen und können sich daraus individuell ihre beiden FD-Module flexibel zusammenstellen.