Welche Veranstaltungen sollte ich zuerst belegen?

Vorgesehen sind die „Einführung in die Evangelische Theologie (EvRel-BA-Ein-ÜI)“ und die Übung „Bibelkunde AT (EvRel-BA-Ein-ÜAT)“; empfohlen wird zudem eine Übung für den Wahlpflichtbereich („EvRel-BA-WP-Ü“). Konsultieren Sie zur weiteren Orientierung gerne den Studienverlaufsplan .
Im Vergleich zu anderen Fächern sind dies eher geringe Anforderungen. Wir haben die Zahl von Pflichtveranstaltungen jedoch absichtlich niedrig gehalten, da Sie in der Regel mindestens Griechisch, häufig auch Latein lernen müssen, Bibelkunde arbeitsaufwändig ist und Sie Gelegenheit haben sollen, nach Interesse und Neigung weitere Veranstaltungen zusätzlich zu belegen, auch wenn Sie diese nicht zum Erwerb Ihrer Leistungspunkte benötigen.
Nutzen Sie dies: Wenn nichts Gegenteiliges vermerkt ist, dürfen Sie jede Veranstaltung der Theologischen Fakultät belegen, insbesondere solche, die als „EvRel-BA-WP-Ü“ gekennzeichnet sind. Für ihren späteren Berufsweg kann Ihnen dies nur nützen.

Ausgeschlossen ist jedoch eine Veranstaltung des MEd-Studiengangs zu besuchen, wenn kein BA-Abschluss vorliegt.