Wie ist das Theologiestudium in Kiel aufgebaut?

Sowohl das Studium mit dem Ziel Diplom bzw. Kirchlicher Abschluss (DKA) als auch mit dem Ziel Bachelor (und später Master) ist in Module gegliedert. Jedes Modul besteht aus zwei oder drei Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare oder Übungen).

Es gibt Pflichtmodule, die absolviert werden müssen und einen Wahlbereich, der im Bachelor- und Masterstudiengang kleiner und im Pfarramts-/Diplomstudiengang größer ist.

Für jedes Modul erhalten Sie Leistungspunkte, die sich nach Arbeitsaufwand bemessen: 1 LP entspricht 25-30 studentische Arbeitsstunden, wozu Präsenz in der Lehrveranstaltung, Vor- und Nachbereitung sowie die Leistungsnachweise zählen. Jedes Modul schließt mit einer Note ab.

In den BA/MEd-Studiengängen fließen diese Noten in die Berechnung Ihrer Gesamtnote ein; nicht jedoch im DKA-Studiengang. Dort absolvieren Sie stattdessen ein „Modul Grundwissen Theologie“ (statt der alten Zwischenprüfung) und legen am Ende Diplomprüfung oder Kirchliches Examen ab.

Die Modulübersichten informieren Sie über den Aufbau der Module und des gesamten Studiums, in den Modulhandbüchern finden Sie vertiefte Informationen über die einzelnen Module: Modulhandbuch DKA, BA, MEd; Modulübersicht DKA, BA, MEd.