Prof. Dr. theol. Dr. theol. h.c. Jürgen Becker

Leibnizstraße 4, 24118 Kiel
prof.dr.juergen.becker@gmx.de

Vita Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Becker

Geboren am 11.12.1934 in Hamburg. Abitur 1955. Studium in Hamburg und Heidelberg. Erste Theologische Prüfung in Hamburg 1959. 1959-1961 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Qumranforschungsstelle in Heidelberg. Promotion 1961. Vikariat und Zweite Theologische Prüfung in Hamburg. 1963-1968 wissenschaftlicher Assistent in Heidelberg und Bochum. Habilitation 1968 im Fach Neues Testament. Von 1969 - 2000 ordentlicher Professor für Neues Testament und Judaistik in Kiel, seither emeritiert.

Mehrere Rufe an andere Universitäten. Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Vereinigungen. Mitarbeit in verschiedenen Ausschüssen der EKD und VELKD und in wissenschaftlichen Beiräten. Langjährige Tätigkeit beim DIFF. 1981-1984 Vizepräsident der Universität. Mehrfach Dekan der Theologischen Fakultät und Senator der Universität. Ehrendoktor der Theologischen Fakultät in Tartu.

Publikationen Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Becker

Publikationen (in Auswahl)

 

1961

(mit Hartmut Stegemann) Zum Text von Fragment 5 aus Wadi Murabba’at, RQ 3 (1961/62), S. 443-448.

 

1964

Das Heil Gottes. Heils- und Sündenbegriffe in den Qumrantexten und im Neuen Testament (StUNT 3), Göttingen 1964.

 

1969

Aufbau, Schichtung und theologiegeschichtliche Stellung des Gebetes in Johannes 17, ZNW 60 (1969), S. 56-83.

Wunder und Christologie. Zum literarkritischen und christologischen Problem der Wunder im Johannesevangelium, NTS XVI (1969-1970), S. 130-148.

 

1970

Untersuchungen zur Entstehungsgeschichte der Testamente der zwölf Patriarchen (AGJU VIII), Leiden 1970.

Die Abschiedsreden Jesu im Johannesevangelium, ZNW 61 (1970), S. 215-246.

Erwägungen zur apokalyptischen Tradition in der paulinischen Theologie, EvTh 30 (1970), S. 593-609.

 

1971

Erwägungen zu Phil. 3,20-21, ThZ 27 (1971), S. 16-29.

Jesus – ein Revolutionär?, Die Spur 11 (1971), S. 77-80.

Revolution und Innerlichkeit. Kritische Anmerkungen zu Jesusbildern unserer Zeit, EK 4 (1971), S. 528-530.

 

1972

Johannes der Täufer und Jesus von Nazareth (BSt 63), Neukirchen-Vluyn 1972.

 

1973

J 3,1-21 als Reflex johanneischer Schuldiskussion, in: Das Wort und die Wörter, FS Gerhard Friedrich, hg. von Horst Balz/Siegfried Schulz, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1973, S. 85-95.

 

1974

Die Testamente der zwölf Patriarchen, übersetzt und mit einer Einleitung versehen, in: JSHRZ Bd. III/1 (1974), S. 1-163.

– 21980

Beobachtungen zum Dualismus im Johannesevangelium, ZNW 65 (1974), S. 71-87.

 

1975

Das Gottesbild Jesu und die älteste Auslegung von Ostern, in: Jesus Christus in Historie und Theologie, FS Hans Conzelmann, hg. von Georg Strecker, Tübingen 1975, S. 105-126.

 

1976

Der Brief an die Galater (NTD 8), Göttingen 1976.

– 21981

– 31985

– 41990

Auferstehung der Toten im Urchristentum (SBS 82), Stuttgart 1976.

 

1977

Zum Schriftgebrauch der Bekenntnisschriften, in: Volkskirche – Kirche der Zukunft? – Leitlinien der Augsburgischen Konfession für das Kirchenver-ständnis heute – Eine Studie des Theologischen Ausschusses der VELKD, hg. von Wenzel Lohff/Lutz Mohaupt (Zur Sache 12/13), Hamburg 1977, S. 92-103.

 

1978

Das Problem der Schriftgemäßheit der Ethik, in: Handbuch der christlichen Ethik Bd. 1, hg. von Anselm Hertz u. a., Freiburg/Basel/Wien 1978, S. 243-269.

– 21979

– 1993 Aktualisierte Neuausgabe

Jesu Frohbotschaft und Freudenmahl für die Armen, BiKi 33 (1978), S. 43-47.

 

1979

Das Evangelium nach Johannes. Kapitel 1-10 (ÖTK 4/1), Würzburg 1979.

– 21985

– überarbeitete 31991

 

1980

Die Frage nach den entschlafenen Christen in 1. Thess 4,13-18, in: Im Licht der Reformation. Umgang mit der Angst (Jahrbuch des Evangelischen Bundes XXIII), Göttingen 1980, S. 45-60.

Wunder und Christologie. Zum literarkritischen und christologischen Problem der Wunder im Johannesevangelium, in: Der Wunderbegriff im Neuen Testa-ment, hg. von Alfred Suhl (WdF CCXCV), Darmstadt 1980, S. 435-463.

Artikel: Buße IV. Neues Testament, TRE II (1981), S. 446-451.

 

1981

Das Evangelium nach Johannes. Kapitel 11-21 (ÖTK 4/2), Würzburg 1981.

– 21984

– überarbeitete 31991

B. Zukunft und Hoffnung im Neuen Testament, in: Werner H. Schmidt/ders., Zukunft und Hoffnung (BiKon 1014), Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1981, S. 92-184.

Feindesliebe - Nächstenliebe – Bruderliebe. Exegetische Beobachtungen als Anfrage an ein ethisches Problemfeld, ZEE 25 (1981), S. 5-18.

Zur gegenwärtigen Auslegung des Johannesevangeliums, EvErz 33 (1981), S. 169-184 Die Anfänge neuzeitlicher Bibelauslegung in Humanismus und Reformation, Christiana Albertina (neue Folge) 15 (1981), S. 5-13.

 

1982

Aus der Literatur zum Johannesevangelium (1978-1980), ThR 47 (1982), S. 279-301.305-347.

 

1983

Ich bin die Auferstehung und das Leben. Eine Skizze der johanneischen Christologie, ThZ 39 (1983), S. 138-151.

Luther als Bibelausleger, in: Luthers bleibende Bedeutung, hg. von dems., Husum 1983, S. 7-21. Considerações sobre a Tradição Apocalíptica na Teologia Paulina, in: Apocalipsismo. Coletânea de Estudos, São Leopoldo 1983, S. 61-78.

 

1984

Die biblische Zumutung der Feindesliebe – Aufgaben und Grenzen der Frie-denserziehung, in: Gottes Friede den Völkern, hg. von Eduard Lohse/Ulrich Wilckens, Hannover 1984, S. 300-317.

 

1985

Geschöpfliche Wirklichkeit als Thema des Neuen Testaments, in: Schöpfungsglaube und Umweltverantwortung. Eine Studie des theologischen Ausschusses des VELKD, hg. von Hans Chr. Knuth/Wenzel Lohff (Zur Sache 26), Hannover 1985, S. 45-100.

– 21987

 

1986

Die Erwählung der Völker durch das Evangelium. Theologiegeschichtliche Erwägungen zum 1 Thess, in: Studien zum Text und zur Ethik des Neuen Testaments, FS Heinrich Greeven, hg. von Wolfgang Schrage (BZNW 47), Berlin/New York 1986, S. 82-101.

Das Johannesevangelium im Streit der Methoden (1980-1984), ThR 51 (1986), S. 1-78.

Unzeitgemäße Erwägungen zur Hoffnung bei Paulus, in: Hoffnung gegen Apokalyptik, hg. von Reinhard Rittner (Bekenntnis Fuldaer Hefte 29, Schriften des Theologischen Konventes Augsburgischen Bekenntnis), Hannover 1986, S. 32-46.

Vom urchristlichen Osterglauben, LM 25 (1986), S. 512-515.

 

1987

Einführung, in: Die Anfänge des Christentums. Alte Welt und neue Hoffnung, mit Beiträgen von Jürgen Becker u. a., Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1987, S. 9-11.

III. Die erste urchristliche Generation 3. Paulus und seine Gemeinden, in: Die Anfänge des Christentums. Alte Welt und neue Hoffnung, mit Beiträgen von Jürgen Becker u. a., Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1987, S. 102-159.

Zum Problem der Homosexualität in der Bibel, ZEE 31 (1987), S. 36-59.

Jesu Botschaft und Geschick. Vier Vorträge, in: Kieler Entwürfe für Schule und Kirche H. 8, hg. vom Pädagogisch-Theologischen Institut Nordelbien, Kiel 1987, S. 2-36.

 

1988

Das Gottesbild Jesu und die älteste Auslegung von Ostern, in: Zur neutestamentlichen Überlieferung von der Auferstehung Jesu, hg. von Paul Hoffmann (WdF 522), Darmstadt 1988, S. 203-227.

 

1989

Paulus. Der Apostel der Völker, Tübingen 1989.

– 21992

Das Ethos Jesu und die Geltung des Gesetzes, in: Neues Testament und Ethik, FS Rudolf Schnackenburg, hg. von Helmut Merklein, Freiburg/Basel/Wien 1989, S. 31-52.

Kontextualität als exegetisches Problem im Neuen Testament, in: Text und Kontext in Theologie und Kirche, hg. von Friedrich Hauschildt (Zur Sache 29), Hannover 1989, S. 37-63.

Von der innerjüdischen Jesusbewegung zur selbständigen Kirche, Christiana Albertina (neue Folge) 29 (1989), S. 45-57.

 

1990

Die neutestamentliche Rede vom Sühnetod Jesu, in: Die Heilsbedeutung des Kreuzes für Glaube und Hoffnung des Christen, ZThK Beih. 8 (1990), S. 29-49.

Zum Verständnis der Gleichnisreden Jesu, in: Kieler Entwürfe für Schule und Kirche H. 11, hg. vom Pädagogisch-Theologischen Institut Nordelbien, Kiel 1990, S. 9-20.

 

1991

La resurrezione dei morti nel cristianesimo primitivo (StBi 97), Brescia 1991.

 

1992

"Nahe ist Dir das Wort in Deinem Munde und in Deinem Herzen", BenshH 35 (1992), S. 22-42.

 

1993

Das Urchristentum als gegliederte Epoche (SBS 155), Stuttgart 1993.

Paul. Apostle to the Gentiles, Louisville 1993.

Introduction, in: Christian Beginnings. Word and Community from Jesus to Post-Apostolic Times, ed. by dems., Louisville 1993, S. 9-11.

II. The First Generation of Early Christianity 4. Paul and His Churches, in: Christian Beginnings. Word and Community from Jesus to Post-Apostolic Times, ed. by dems., Louisville 1993, S. 132-210.

 

1994

Zugänge zur Bergpredigt, in: Kieler Entwürfe für Schule und Kirche H. 15, hg. vom Pädagogisch-Theologischen Institut Nordelbien, Kiel 1994, S. 3-20.

Das Vater-unser, in: Kieler Entwürfe für Schule und Kirche H. 15, hg. vom Pädagogisch-Theologischen Institut Nordelbien, Kiel 1994, S. 21-27.

 

1995

Annäherungen. Zur urchristlichen Theologiegeschichte und zum Umgang mit ihren Quellen. Ausgewählte Aufsätze zum 60. Geburtstag mit einer Bibliographie des Verfassers, hg. von Ulrich Mell (BZNW 76), Berlin/New York 1995.

Paul. L’apôtre des nations, Paris 1995.

– 1989 Erstveröffentlichung

Artikel: Friedrich, Gerhard, LThK 4 (1995), 155-156.

 

1996

Jesus von Nazaret (De-Gruyter-Lehrbuch), Berlin/New York 1996.

Paulus: Erfinder des Christentums oder Verkündiger des Evangeliums? Zum Beispiel – Zeitschrift für christliche Erziehung und Kultur (1995/96), S. 5-14.

Paolo. L’apostolo des popoli (Biblioteca biblica 20), Brescia 1996.

Pablo. El Apostol de los Paganos (Biblioteca de estudios biblicos 83), Salamanca 1996.

 

1997

Die Frage nach der göttlichen Gerechtigkeit in ausgewählten Parabeln Jesu, Zum Beispiel – Zeitschrift für christliche Erziehung und Kultur (1997), S. 22-30.

Wie kann man historisch kalkulierbare Daten über Jesus von Nazaret gewinnen? Christiana Albertina (neue Folge) 44 (1997), S. 5-21.

Endzeitliche Völkermission und antiochenische Christologie, in: Eschatologie und Schöpfung, FS Erich Gräßer, hg. von M. Evang, H. Merklein, M. Wolter, BZNW 89, Berlin – New York 1997, 1-22.

Der Völkerapostel Paulus im Spiegel seiner neuesten Interpreten, ThLZ 112 (1997) 977-990.

 

1998

Jesus of Nazareth, New York 1998.

Der Brief an die Galater, in: J. Becker und U. Luz: Die Briefe an die Galater, Epheser und Kolosser (NTD 8/1) Göttingen/Zürich (Erstauflage dieser neuen Bearbeitung) 181998, S. 5-103.

Paulus. Der Apostel der Völker, Tübingen 21992, Nachdruck: UTB 2014, 31998.

Das Geist- und Gemeindeverständnis des vierten Evangelisten, ZNW 89 (1998) S. 217-234.

 

1999

Geisterfahrung und Christologie. Ein Vergleich zwischen Paulus und Johannes, in: Antikes Judentum und Frühes Christentum, FS Hartmut Stegemann, hg. von B. Kollmann, W. Reinbold, A. Steudel, BZNW 97, Berlin/New York 1999, S. 428-442.

Jesus von Nazaret - ein Stoff, aus dem man Bestseller macht, Zum Beispiel - Zeitschrift für christliche Erziehung und Kultur (1999), S. 1-9.

Die Mitwirkung der Frau in den urchristlichen Gemeinden, Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 50, 1999, S. 23-31.

Die Anfänge der Bekenntnisbildung im Urchristentum, in: 2000 nach Christus, hg. von W. Fleischmann-Bisten, Bensheimer Hefte 91, Göttingen 1999, S. 133-148.

Die Herde des Hirten und die Reben am Weinstock, in: Die Gleichnisreden Jesu 1899-1999, hg. von U. Mell, BZNW 103, Berlin 1999, S. 149-178.

 

2000

Die Hoffnung auf ewiges Leben im Johannesevangelium, ZNW 91 (2000) 192-211.

Vielfalt und Einheit des Urchristentums, in: Befreiende Wahrheit, FS Eilert Herms, hg. von Wilfried Härle, Matthias Heesch, Reiner Preul, MThSt 60, Marburg 2000, S. 57-76.

 

2001

Maria. Mutter Jesu und erwählte Jungfrau. Biblische Gestalten 4, Leipzig 2001.

 

2002

Das vierte Evangelium und die Frage nach seinen externen und internen Quellen, in: Fair Play: Diversity and Conflicts in Early Christianity, FS Heikki Räisänen, hg. von Ismo Dunderberg, Christopher Tuckett, Karl Syreeni, NT.S 103, Leiden 2002, S. 2003-2041.

Das Herrenmahl im Urchristentum. Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 53 (2002) 3-11.

 

2004

Johanneisches Christentum. Seine Geschichte und Theologie im Überblick, Tübingen 2004.

Der Streit um das Bekenntnis im 1.Joh, in: Bekenntnis und Erinnerung, FS. H.-Fr. Weiß, hg. von K.-M. Bull und E. Reinmuth, RThSt 16, Münster 2004, S.172-195.

 

2005

Bei Dir ist die Quelle des Lebens" (Ps 36,10). Lebensverständnis und Lebensgestaltung in biblischer Sicht, in: Leben. Verständnis. Wissenschaft. Technik, hg. von E. Herms (VWGTh 24) Gütersloh 2005, 52-69.

"Gott war in Christus" (2.Kor 5,19), in: Systematisch praktisch (FS R. Preul), hg. von W. Härle, B.-M. Haese, K. Hansen und E. Herms (MThSt 80) Marburg 2005, 45-53.

 

2006

Endzeitlicher Geist und gottesdienstliche Gestaltung im johanneischen Kreis, in: Eschatologie und Ethik im frühen Christentum, hg. von G. Böttrich (GTF 11) Münster 2006, S. 11-30.

Die Gemeinde als Tempel Gottes und die Tora, in: Das Gesetz im frühen Judentum und im Neuen Testament, hg. von D. Sänger und M. Konradt, FS Chr. Burchard (NTOA / StUNT 57) Göttingen / Fribourg 2006, S.9-25.

Das Verhältnis des johanneischen Kreises zum Paulinismus, in: Paulus und Johannes, hg. von D. Sänger und U. Mell (WUNT 198) Tübingen 2006, S. 475-495.

 

2007

Theologiegeschichte des Urchristentums - Theologie des Neuen Testaments - Frühchristliche Religionsgeschichte, in Aufgabe und Durchführung einer Theologie des Neuen Testaments, hg. von C. Breytenbach und J. Frey (WUNT 205) Tübingen 2007, S. 115-133.

Jesus von Nazaret - Ein Stoff, aus dem man Bestseller macht, in: Theologie in der Öffentlichkeit, hg. von Ph. David (KThR 5) Münster 2007, S. 71-90 (Erstveröffentlichung 1999).

Die Auferstehung Jesu Christi nach dem Neuen Testament, Ostererfahrung und Osterverständnis im Urchristentum, Tübingen 2007.

 

2008

Paulus - der maßgebliche Theologe am Anfang des Christentums, in: R. Preul (Hg.): Glücksfälle der Christentumsgeschichte (KThR 9) Münster 2008, 25-55.

 

2009

Simon Petrus im Urchristentum (BThSt 105) Neukirchen-Vluyn 2009.

 

2011

The Search for Jesus’ Special Profile, in: T. Holmén/St.E. Porter (Hg.), Handbook of the Study of the Historical Jesus (HSHJ 1) Leiden 2011, 57-89.

 

2012

Mündliche und schriftliche Autorität im frühen Christentum, Tübingen 2012.

 

2018

Hoffnung, BThSt 171, Göttingen 2018