Bibliolog

Eine Besonderheit dieser Professur ist die Möglichkeit, bereits im Studium die Grundlagen des Bibliologs und seine praktische Durchführung zu erlernen. Bibliolog ist ein aus dem jüdischen Kontext stammender Zugang zu biblischen Texten, der auf die Begegnung zwischen Mensch und biblischem Text zielt.

Eine Gruppe, Gemeinde oder Schulklasse identifiziert sich mit biblischen Gestalten und entdeckt auf diesem Wege einen biblischen Text „von innen“.  hier weiterlesen

Bibliolog kann in allen Handlungsfeldern eingesetzt werden, in denen sich Menschen mit der Bibel beschäftigen: Im Gottesdienst, im Religionsunterricht, in gemeindlichen Gruppen, aber auch im säkularen Kontext. Für Studierende bietet dieser Zugang die Chance, exemplarisch die Chancen und die Aktualität biblischer Texte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu erleben.

Gegenwärtig entsteht an dieser Professur eine Dissertation zum Thema „Bibliolog als jugendtheologischer Ansatz“

Literatur, die den Bibliolog ausführlicher darstellt:

  • Uta Pohl-Patalong: Bibliolog – ein Weg zur lebendigen und spannenden Entdeckung biblischer Texte; Loccumer Pelikan 2010/3, 129-132
  • Uta Pohl-Patalong: Predigt als Bibliolog. Homiletische Anstöße einer neuen Predigtform, in: Pohl-Patalong, Uta / Muchlinsky, Frank (Hg.): Predigen im Plural. Homiletische Aspekte, Hamburg 2001, 258-268

Bücher:

  • Uta Pohl-Patalong: Bibliolog. Impulse für Gottesdienst, Gemeinde und Schule. Band 1: Grundformen, Stuttgart ³2013
  • Uta Pohl-Patalong / Maria Elisabeth Aigner: Bibliolog. Impulse für Gottesdienst, Gemeinde und Schule. Band 2: Aufbauformen, Stuttgart ²2013